Beleg Armloch
0
Share

Wie näht man eigentlich… einen Beleg?

 

[Werbung da Markennennung] Einen Beleg zu nähen, sei das für einen Ausschnitt oder an einem Ärmellosen Armloch ist oft eine schlichte, aber sehr elegante Variante der Versäuberung.

Als erstes solltest du prüfen ob in deinem Schnittmuster Schnittteile für einen Beleg vorhanden sind, wenn es diese gibt, übertrage die Schnitteile einfach auf den Stoff und schneide sie wie gewohnt zu. Wenn nicht, kannst du dir die Schnitteile einfach selber erstellen. Wichtig dabei ist, dass der Beleg der Form des Schnittes folgt – man schneidet also nicht einfach einen Streifen zu wie bei einem Bündchen und näht diesen an, sondern man legt das Schnitteil (hier zeige ich dir das am Beispiel eines Armlochs), auf den Stoff und zeichnet dieses entlang der Ausschnittlinie an, dies machst du für das Vorderteil sowie für das Rückenteil.

 

Beleg Schnitteile auflegen & anzeichnen

 

Bei dehnbaren Stoffen solltest du den Beleg ca. 5% kürzer zuschneiden und ihn etwas gedehnt aufnähen, damit der Ausschnitt schön anliegt. Achte dabei darauf dass du nur den Beleg dehnst und nicht den Stoff des Vorder bzw. Rückenteils. Ausserdem solltest du natürlich einen elastischen Stich und eine entsprechende Nadel für dehnbares Material verwenden.

 

Danach zeichnest du die entsprechenden Linien an der Kante des Schnittmusters entlang ca. 3-4 cm in die Breite, ich habe hier 3 cm genommen. Du verlängerst die Ausschnittlinien um eine Nahtzugabe auf jeder Seite von ca. 0.5 – 1cm

 

Beleg aufzeichnen

 

Beleg Schnitteile ausschneiden

 

jetzt kannst du den Beleg für das Vorderteil und das Rückenteil zuschneiden.

 

ausgeschnittene Belegteile

 

Es ist nun sehr wichtig, gerade wenn du elastische Stoffe verwendest, dass du den Beleg mit einer geeigneten Einlage verstärkst, ich nehme hier Vlieseline G78 (wichtig: bei elastischen Stoffen immer eine elastische Bügeleinlage verwenden 😉 ). Lege die zugeschnittenen Stoffteile nun auf die Einlage und schneide diese entsprechend zu.

 

Beleg auf Vlieseline feststecken

 

Vlieseline auf Beleg legen

 

Bügle die Einlage auf den Stoff und lasse die Teile gemäss Anleitung auskühlen.

 

Vlieseline auf Beleg aufbügeln

 

Lege beide Belegteile an den Kanten rechts auf rechts aufeinander. Die äussere Belegkante solltest du noch versäubern, jeh nach Stoff den ihr verwendet könnte der Beleg sonst innen ausfransen. Ich hatte dies hier vergessen und daher die Kante innen danach mit der ZickZack-Schere zurückgeschnitten. Bei diesem Stoff ging das problemlos, da er nicht so stark franst. Ich empfehle dir dennoch die äussere Kante zu versäubern ^^. Schliesse sie nun zu einem Ring.

 

Belegteile aufeinanderstecken

 

Beleg zum Ring schliessen

 

Steppe nun den Beleg rechts auf rechts an die Kante des Armlochs/Ausschnitts im Abstand der im Schnittmuster angegebenen Nahtzugabe, oder der Nahtzugabe die du selber angezeichnet hast. Achte dabei darauf dass die Nahtkanten schön aufeinander treffen.

 

Beleg am Armloch feststecken & aufnähen

 

Klappe nun den Beleg nach innen und bügle ihn nach innen, so dass die Nahtzugabe sowie der Beleg nun beide im Innen Teil des Schnittes befinden (du kannst jetzt bereits eine schöne Kante am Ausschnitt/Armloch sehen)

 

Beleg nach innen klappen und feststecken

 

Steppe nun den Beleg in dem von dir gewünschten Abstand wo die Naht verlaufen soll (ich nehme meistens 1cm) von innen fest. Du kannst das auch auf der rechten Seite des Stoffes machen so wie ich hier. Wenn du den Beleg mit der Zwillingsnadel absteppen möchtest musst du ihn von der rechten Stoffseite her ansteppen (wie beim Saum)

 

Beleg absteppen

 

Das ganze nochmals bügeln und gegebenenfalls die Nahtzugabe innen etwas kürzen (wenn ihr den Beleg mit der Overlock oder Zick Zack-Stich versäubert habt bitte die NZ hier nicht kürzen ^^ sonst wars „für d’füchs“ (schweizerdeutsch für „die Arbeit war umsonst“).

Fertig ist dein eleganter, schlichter Ausschnitt/Armloch mit Beleg

 

fertiger Beleg

 

Ich hoffe sehr du findest diese Anleitung hilfreich und du hast jetzt auch Lust den nächsten Ausschnitt mit dieser Variante zu versäubern 🙂

Write a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X