nadelkissen mit handgelenkschlaufe
0
Share

Anleitung und Freebook zum Nadelkissen mit Handgelenkschlaufe

 

[Werbung unbeauftragt] Das Schnittmuster für das Nadelkissen mit Handgelenkschlaufe könnt ihr euch hier herunterladen:

 

Wenn ihr das Schnittmuster oder die Anleitung benutzt und das auf eurem Blog oder in den Sozialen Medien zeigt, bitte schreibt woher ihr den Schnitt/die Anleitung habt und verlinkt bitte auf meine Seite 🙂 .

Anleitung:

Was ihr dafür braucht:

2 Stoffstücke aus Webware, ich hab meine von Buttinette
etwas Füllwatte (ihr könnt es auch mit Stoffresten füllen denk ich),
Stoffschere,
Papierschere,
elastisches Gummiband,
passendes Nähgarn,
Stecknadeln,
einen Bleistift oder sonstigen Stift,
eine Handnähnadel,
das Schnittmuster
von Vorteil ausserdem eine Wollnadel und eine Sicherheitsnadel (aber es geht auch ohne)

 

 

Schneidet als erstes euer Schnittmuster mit der Papierschere aus, dann legt ihr die Schnitteile auf den Stoff auf und steckt sie mit Stecknadeln fest, das eckige Schnitteil solltet ihr 1x, das runde 2x zuschneiden

 

Schnitteile auflegen

 

Legt nun das Gummiband um die Unterseite eures Handgelenks und schaut wie lange das Band für euch sein muss, ihr solltet auf jeder Seite noch jeweils Plus 1cm Nahtzugabe dazunehmen. Bei mir waren das ca. 13 cm inkl. Nahtzugabe. Markiert euch das mit dem Bleistift auf dem Band und schneidet es entsprechend ab

 

Gummiband abmessen

 

Nun habt ihr folgende Teile vor euch liegen

 

 

Nehmt nun das viereckige Schnitteil und faltet es einmal der länge nach rechts auf rechts aufeinander und steckt euch das mit Nadeln fest

 

 

danach steppt ihr das mit der Nähmaschine knappkantig ab

 

 

Wendet den Streifen nun auf die rechte Seite, das ist etwas fummelig, nehmt euren Bleistift zu Hilfe mit der nicht spitzen seite oder etwas anderes längliches das eine runde Spitze hat. Ich nehme in solchen Fällen immer den Stift für den Touchscreen der bei meiner Nähmaschine dabei war.

 

 

Wenn ihr wollt könnt ihr den Streifen jetzt noch bügeln. Als nächstes nehmt ihr das Stück Gummiband das ihr euch zugeschnitten habt und steckt es in den Streifen, hierfür könnt ihr eine Sicherheitsnadel verwenden, damit kriegt ihr das Band leichter durch. Aber es geht auch ohne. Sobald ihr das Gummiband in voller Länge im Stoffstreifen habt fixiert euch das eine Ende mit einer Stecknadel.

 

 

Jetzt müsst ihr Quasi den Stoff um das Gummiband nach hinten schieben, bis es auch auf der anderen Seite rauskommt. Fixiert euch auch diese Seite mit einer Stecknadel. Das sieht dann so aus

 

Handgelenkschlaufe gekräuselt

 

Als nächstes steckt ihr das gekräuselte Band rechts auf rechts auf eines der runden Schnitteile.

 

 

Steppt das Band nun auf beiden Seiten am Schnitteil fest. Das ist eine Sicherheitsnaht, die später abgeschnitten wird. Wenn ihr euch genug sicher fühlt könnt ihr diesen Schritt auch überspringen.

 

Sicherheitsnaht

 

Am besten steckt ihr das Band nun in der Mitte auf dem Kreis fest, damit es nicht verrutscht beim Nähen.

 

Band in der Mitte feststecken

 

Steckt euch nun das zweite runde Schnittteil wieder rechts auf rechts auf das andere runde Schnittteil. Das Band befindet sich nun im Inneren der beiden Kreise.

 

 

Näht nun die beiden runden Teile mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen. Hebt dabei immer wieder mit abgesenkter Nadel den Nähfuss und dreht das Stoffstück zurecht, damit ihr am Schluss eine schöne runde Naht habt. Lasst auf einer Seite eine Öffnung von ca. 3-5 cm offen, aber schaut dass ihr beide Enden der Handgelenkschlaufe festgenäht habt. Die Öffnung muss also zwischen den beiden Enden irgendwo liegen.

 

 

Schneidet nun die Nahtzugabe etwas zurück und schneidet rund herum kleine Dreiecke in die Nahtzugabe, achtet dabei darauf dass ihr nicht in die Naht schneidet. Ich habe hier eine Zickzackschere verwendet, wenn ihr eine habt könnt ihr einfach einmal rund herum schneiden.

 

Zick Zack Rand

 

Wendet das Ganze auf die rechte Seite

 

Nadelkissen wenden

 

Füllt das Kissen nun mit Füllwatte oder Stoffresten. Schaut dass ihr es wirklich sehr gut füllt, damit genug Polster für die Nadeln da ist (nicht dass ihr euch nachher ins Handgelenk stecht 😉 )

 

Kissen füllen

 

Schneidet die Nahtzugabe da wo die Öffnung ist etwas zurück, es empfielt sich auch dass die Kanten dort glatt sind und nicht gezackt, für den letzten Schritt der noch kommt.

 

Nahtzugabe kürzen

 

Wenn ihr euer Nadelkissen gut befüllt habt könnt ihr die Öffnung mit der Handnähnadel und dem Leiterstich schliessen. Falls ihr nicht wisst wie er geht, Anna von einfach nähen erklärt das sehr anschaulich hier in diesem Video: Leiterstich Anna von einfach nähen.

 

 

Fertig ist das süsse kleine Nadelkissen mit Handgelenkschlaufe

 

 

Fertige Nadelkissen

 

Verlinkt in der Freebook Datenbank von Nähfrosch

Write a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X