schnell genähter rock
0
Share

Im Nu genäht: Tutorial Rock Jocelyn

 

Du brauchst:

Die Masse deines Hüftumfangs und Taillenumfangs, Packpapier, Lineal, Stift, Papierschere, Stoffschere, ca. 1.5 m Jersey sowie ein Stoffstreifen aus Jersey oder Bündchen für den Taillenbund, Nähgarn in der Farbe des Stoffes, Nähgarn in einer anderen Farbe zum heften

 

Schritt 1: Nimm dir ca 1×1 Meter Backpapier, einen Stift und ein Lineal, das grösste das du besitzt (ideal ein Schneiderlineal)

Zeichne dann folgenden Schnitt auf das Papier:

 

schnittzeichnung rock

In Worten: Zeichne ein Viereck das in der Breite deinen halben Hüftumfang & eine Beweglichkeitszugabe misst, ich habe 3 cm Zugabe genommen, jeh mehr Zugabe zu nimmst desto weiter wird der Rock um die Hüfte fallen. Die Länge des Rechtecks ist die gewünschte Länge des Rocks plus 2 cm Saumzugabe. Zeichne an der hinteren Mitte eine Nahtzugabe von 0.5 – 1 cm an, zeichne oben am Bund des Rockes eine Seitliche Taillenhebung von ca. 1 cm an, in einem Bogen. Zeichne den Maschenlauf in der Längsrichtung des Rockes ein. Schneide dein Schnittmuster aus.

 

Lege den Schnitt auf den Stoff auf, die vordere Mitte des Rocks liegt am Stoffbruch, beachte den Maschenlauf den du auf dem Schnitt eingezeichnet hast.

 

schnitt auflegen

 

Schneide den Schnitt aus

 

rock zugeschnitten

 

Prüfe die Dehnbarkeit des Jersey oder Bündchenstoffes den du für den Bund ausgesucht hast. Als Faustregel gilt bei Bündchen den Taillenumfang x 0.7 und bei Jersey den Taillenumfang x 0.8 zuzuschneiden. Du kannst aber auch prüfen wie weit der Stoff wirklich dehnbar ist so dass es für dich noch angenehm ist und dann anhand dieses Wertes die Länge des Bündchens berechnen. Die höhe kannst du selber festlegen, ich wollte ein ca. 3 cm hoher Bund, also hab ich 2×3 & 0.7 cm Nahtzugabe jeh Seite genommen, also den Bund 7.4 cm hoch zugeschnitten.

 

bündchen

 

Fädel nun das Garn der anderen Farbe (irgendeine komplett andere Farbe, nicht so wie ich es hier gemacht habe) in die Maschine ein und stell den Geradstich auf die maximale Stichlänge ein (Heften). Nähe 2x einmal im Abstand von 0.2 und einmal im Abstand von 0.5 cm zur Kante an der oberen Rockseite entlang (da wo nachher der Bund dran kommt), schneide die Fäden grosszügig ab.

 

heften

 

Verknote die Fäden des einen Endes miteinander, das andere Ende lässt du offen.

 

fäden verknoten

 

Ziehe nun an den Oberfäden des Endes was du nicht verknotet hast und verteile die entstehenden Fältchen gleichmässig, so dass am schluss alles schön gekräuselt ist. Auf die länge deines Taillenumfangs einkräuseln.

 

eingekräuselt

 

Fädel nun das zum Stoff passende Garn in die Nähmaschine ein (ich habe hier leider keine andere Farbe zum heften genommen, du wirst es aber später einfacher haben wenn du eine andere Farbe verwendest). Falte das Bündchen der länge nach einmal. Markiere die Mitte des Bündchens und die Mitte der oberen Kante des Rockes. Dehne nun das Bündchen gleichmässig und stecke es am Rockteil rechts auf rechts wie hier auf dem Bild fest. Dabei liegt die offene Kante des Bündchens gegen oben auf der gekräuselten Naht des Rockes.

 

bündchen feststecken

 

Mit dem Overlockstich der Nähmaschine (oder mit der Overlock) mit einer Stichbreite von 0.7 cm annähen.

 

bündchen angenäht

 

Jetzt kannst du das Heftgarn entfernen. Es muss nicht zwingend alles raus, ein Teil wird vermutlich sehr doll eingenäht sein, wichtig ist nur dass du den Bund des Rockes wieder dehnen kannst. Dafür musst du das Heftgarn mindestens ein paar mal durchtrennen und so viel wie möglich davon rausziehen. Du kannst das aber auch erst am Schluss machen wenn du willst. Jetzt die Seitennaht schliessen, dafür natürlich den Rock rechts auf rechts aufeinander legen und auf der linken Stoffseite die Seitennaht im Abstand der von dir angezeichneten Nahtzugabe schliessen (die Naht liegt danach in er Hinteren Mitte).

 

seitennaht schliessen

 

den Saum 2 cm umklappen und im Abstand von ca. 1 cm zur Kante absteppen. Natürlich kannst du die Kanten auch erst noch versäubern wenn du willst, da Jersey aber nicht ausfranst habe ich hier darauf verzichtet. Wenn du möchtest kannst du auch die Zwillingsnadel oder die Coverlock zum säumen verwenden.

 

saum umklappen

 

Et voilà: Fertig ist der im Nu genähte Rock Jocelyn 🙂 ich mag ihn sehr, meinen „Schneewittchen-Rock“ ^^ ich hoffe du auch 😀

 

schnell genähter rock

 

 

schnell genähter rock

 

 

schnell genähter rock

 

Folge mir auf Facebook & Pinterest und verpasse keine Beiträge, Freebooks und Tutorials mehr! 🙂 (Daumen hoch nicht vergessen 😉 ) Solltest du den Rock nähen und ihn in deinem Blog, auf Facebook oder sonst wo posten gilt wie für alle meine Anleitungen: bitte meine Seite verlinken/Seitennamen nennen.

 

Verlinkt zur Freebook Datenbank von Nähfrosch

Write a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X