Kleid Tiffany
2
Share

Kleid Tiffany

 

Es ist nun einige Monate her, da hab ich mir dieses Kleid genäht. Es ist aber nicht einfach ein Kleid, es ist mein erstes Kleid aus Webware überhaupt das ich genäht habe. Es beinhaltet jedoch noch ein paar andere „erste Male“ 😉 dazu später.

 

Kleid Tiffany

 

Das Kleid, bzw. der Schnitt heisst Tiffany. Ich gebe meinen Schnitten die ich zeichne immer Namen, find ich schöner als „Modell aus OT GS PK 4“ – oder?

 

Kleid Tiffany

 

Tatsächlich ist es mein erstes selbst genähtes Kleid aus Webware überhaupt. Bei diesem Schnitt hab ich jedoch auch das allererste Mal mit Chiffon gearbeitet, sowie meinen ersten Reissverschluss vernäht! Also 3 erste Male in einem Kleid..

 

Kleid Tiffany

 

Seit ich dieses Kleid genäht habe sind einige Monate ins Land gegangen. Ich habe bis jetzt gebraucht um den Mut zu finden es hier zu zeigen. Ich hatte und habe tatsächlich Angst davor es der Nähcommunity zu zeigen, weil mir dieses Kleid sehr am Herzen liegt und ich auch stolz bin dass diese 3 ersten Male tatsächlich zu etwas Tragbarem verschmolzen sind. Ich kann nie abschätzen wie und ob die Leute auf meine selbst genähten oder auch sonst selbstgemachten Sachen reagieren.

 

Es schwingt bei jedem Beitrag eine Portion Zweifel an mir und an meinem Werk mit. Das tut im Grunde nicht gut und hält mich oft davon ab das zu tun was ich eigentlich tun möchte. Wenn ich manchmal so die Beiträge in den Facebookgruppen lese merk ich jedoch dass ich mit diesen Zweifeln in guter Gesellschaft bin 🙂 . Ich denke, das geht allen Kreativen doch irgendwie gleich – man weiss ja nie was von aussen zurückkommt, wenn man sein Werk zeigt. Und diese Ungewissheit macht angst – zumindest mir ^^ .

 

Kleid Tiffany

 

Fakt ist aber: ich liebe dieses Kleid. Zum einen weil mir das Design wirklich gefällt, die Kombi von dem elfenhaften Volant aus pinkem Chiffon mit dem Dunkelblau schimmernden Baumwollsatin ist genau meins. Beide Stoffe hab ich von stoffe.de*. Zum anderen mag ich die Schnittführung sehr, wegen der sehr femininen Silhouette. Und eine Schwäche für Volants und Tellerröcke hab ich sowieso.

 

Kleid Tiffany

 

Für mich ist es ein Ausgehkleid, zu besonderen Gelegenheiten, wie zum Beispiel das 8 Jahres Jubiläum von meinem Schatz und mir. Ich hab es im Sommer aber hin und wieder auch einfach mal so getragen, wenn ich Lust hatte 🙂 .

 

Kleid Tiffany

 

Diese drei ersten Male hatten es aber in sich! Das mit dem Chiffon ging noch, mehr oder weniger. Wenn man ein paar cm vom Stoff hinter dem Nähfuss lässt bevor man mit dem Nähen beginnt wird der Stoff (zumindest von meiner Nähmaschine) nicht gefressen und auch gut transportiert. Leider habe ich (noch) kein Rollsaumfüsschen und bekannter Weise auch keine Overlock, daher hab ich den Saum des Volants mit dem Zick-Zack Stich abgekurbelt.

 

Kleid Tiffany

 

Weit schwieriger empfand ich das einnähen des Reissverschlusses. Am liebsten hätte ich einen nahtverdeckten Reissverschluss gehabt, aber auch hier fehlt mir der passende Nähfuss. Daher hab ich mich für die „fake“-Variante des Nahtverdeckten Reissverschlusses entschieden. Er ist nicht ganz verdeckt, aber mehr als wenn ich ihn normal eingenäht hätte. Hier hat es oben am Anfang des Reissverschlusses einen Fehler gegeben, ich hab da mehrmals aufgetrennt aber etwas schief ist die Naht leider dennoch geworden. Glücklicherweise ist der Reissverschluss jedoch seitlich und der Fehler daher nur zu sehen wenn ich die Arme hebe xD.

 

Dafür ist das Taillenband sehr hübsch geworden, wie ich finde.

 

Kleid Tiffany

 

Kleid Tiffany

 

Aus den Stoffresten die übrig waren ist übrigens auch die Schmuckschatulle entstanden 🙂 . Ich find es immer witzig im Nachhinein wie bei mir solche Sachen entstehen. Meistens hab ich irgendeine Idee im Kopf und die kritzle ich dann auf ein Blatt Papier. Ich mach mir also meistens eine Miniskizze damit ich die Idee nicht vergesse – die kann dann auch mal monatelang rumliegen bis ich versuche sie umzusetzen. Ich muss allerdings sagen dass ich nicht besonders gut Modezeichnen kann ^^“, also für die meisten Leute die diese Skizzen sehen würden wär es wohl nichts weiter als ein Gekrakel xD. Wichtig ist für mich dabei nur dass ich nicht vergesse was ich im Kopf hatte. Ich bin also stolz wie aus der kleinen Skizze dieses Kleid von Anfang bis Ende entstanden ist. Ich weiss, nicht alle mögen Rüschen und Volants, mir aber gefallen sie sehr. Sie spiegeln mein verspieltes, träumerisches Wesen wider.

 

Kleid Tiffany

 

Ich hoffe ich werde mit der Zeit etwas mutiger und höre auf mir immer endlos Gedanken zu machen wie wohl Hinz und Kunz auf mein Genähtes reagieren wird. Hast du auch so ein „erste Male-Werk“?

 

@Du für dich am Donnerstag

@Sewlala

@Woman on Fire

 

*Die mit Sternchen markierten Links sind affiliate Links. Das bedeutet wenn du auf einen der Links klickst und in dem Shop eine Bestellung tätigst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch nichts, weder am Bestellvorgang noch am Preis – jedoch unterstützt du damit diesen Blog 🙂 .

2 Comments

    1. Vielen Dank Delia 🙂 Ja, ich glaube das passiert jedem mal ^^‘ wenn es nicht direkt an einer super auffälligen Stelle ist kann man auch mal ein Auge zudrücken, obwohl ich eher mehr auftrenne als es gut sein zu lassen hahaha

Write a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X