Bündchen nähen Anleitung
0
Share

Bündchen nähen

 

Liebst du auch so Hoodies, Jogginghosen und überhaupt weiche, bequeme Kleidung? Ich steh da total drauf zuhause mich in was kuschliges zu schmeissen und z.B. zu stricken. Aber auch beim Nähen trag ich gern gemütliche Kleidung. Für Kleinkinder und Babies sind ja Pumphöschen und kuschlige Sachen ein Muss! Und was haben diese tollen Kleidungsstücke alle gemeinsam? Richtig! Alle haben meist Bündchen als Saumabschlüsse.

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Wie man einen Beleg näht, hab ich dir ja hier bereits Schritt für Schritt erklärt. Dieser eignet sich sehr für z.B. einen eleganten Ausschnitt. Heute soll es um die gemütliche Bündchenvariante gehen, denn Bündchen anzunähen gehört zu DEN Nähbasics schlechthin, würd ich behaupten.

 

Bündchen nähen: Schritt für Schritt Anleitung

 

In diesem Tutorial näh ich mit meiner Overlock. Du kannst die Bündchen aber selbstverständlich auch mit der ganz normalen Nähmaschine annähen! Nutze hierführ am besten den „Fake-Overlockstich“ wenn die Maschine einen hat. Falls nicht, tut es auch ein normaler Zick-Zack Stich. Hauptsache der Stich ist elastisch.

 

1. Bündchen berechnen & zuschneiden

Schneide zuerst die Bündchen zu. Ich zeige dir das hier anhand von einem Bauchbündchen und einem Armbündchen. Wenn im Schnittmuster ein Bündchen vorgegeben ist, kannst du den Stoff mit dem Schnittmuster zuschneiden. Du kannst das Bündchen aber auch selber berechnen. Eine gängige Methode ist es das Bündchen x 0.7 der Länge des normalen Stoffes zuzuschneiden. Also wenn z.B. der Ärmelsaum 18 cm lang ist 18 x 0.7 in diesem Fall wäre das 12.6 plus Nahtzugabe auf beiden Seiten. Wenn man ein Bündchen aus Jersey macht ist diese Faustregel x 0.8.

 

Allerdings ist das etwas was ich nur bedingt unterstütze. Jeh nachdem kann es nämlich sein, dass dein Bündchen oder dein Jersey welchen du grade verwendest eine andere Dehnbarkeit aufweist. Und wenn es z.B. ein Bauchbündchen für ein Rock oder eine Hose ist, diese Formel nicht mehr funktioniert, weil das Bündchen dann unter Umständen zu locker ist. Ich würde dir daher empfehlen dein Bündchen anhand dessen Dehnbarkeit zu berechnen, wenn es dem Kleidungsstück Halt geben soll (eben z.B ein Rock-oder Hosenbund). Nimm hierfür ein 10 cm breites Stück von deinem Bündchen und zieh es soweit auseinander wie du findest dass es noch angenehm wäre zu tragen, wenn es so weit gedehnt ist. Miss dann dieses Stück aus. Sagen wir du könntest das Stück bis auf 15 cm dehnen, so dass es noch angenehm wäre. Dann wäre die Formel für die Berechnung wie folgt: Wenn dein Hüftumfang z.B. 90 cm ist und dein Bündchen entsprechend um das 1.5 fache gedehnt werden kann, dann rechne: 90 : 1.5 = 60. In diesem Falle müsstest du das Bündchen also auf 60 cm zuschneiden, plus Nahtzugaben.

 

In der Höhe muss das Bündchen immer doppelt so hoch zugeschnitten werden wie das Bündchen am Ende sein soll, plus Nahtzugaben auf beiden Seiten.

 

Bündchen nähen Anleitung

 

2. Bündchen zu einem Ring schliessen

Falte nun dein Bündchen einmal zusammen (die Kurzen Seiten aufeinander) und steck (oder klammer) das fest. Generell empfehle ich dir hier immer Klammern zu verwenden, nicht zuletzt um die Maschen nicht zu beschädigen. Mit Stecknadeln ist es etwas mühselig und man sticht sich schnell, vor allem beim kleinen Armbündchen. Aber da ich leider noch keine Klammern habe…. (sie stehen auf der Must-have Liste zuoberst, noch vor der neuen Schneiderschere, obwohl meine bereits etwas stumpf ist).

 

Der Stoff soll rechts auf rechts liegen. Ich weiss bei Bündchen gibt es im prinzip keine „nicht schöne“ Seite, aber ich finde wenn man genau hinsieht ist die eine Seite meistens doch etwas schöner als die andere. Also die etwas weniger schöne Seite soll aussen liegen, feststecken.

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Dann nähst du mit der Overlock (oder dem Fake-Overlockstich der Nähmaschine) entlang der abgesteckten Kante und schliesst das Bündchen so zu einem Ring.

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

3. Bündchen ineinander stecken

Falte nun die Seiten des Bündchens so ineinander, dass die „schöne Seite“ aussen liegt. Die Naht verschwindet also im inneren des Bündchens, wie auf den folgenden Bildern zu sehen ist. Zuerst das Armbündchen:

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Und so sieht das beim grossen Bauchbündchen aus. Achte darauf dass die Naht im inneren schön glatt aufeinander liegt und sich nicht verdreht:

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

4. Das Bündchen vierteln

 

Es ist nun wichtig, dass du dir immer die 2 gegenüberliegenden Punkte bei deinem Bündchen markierst. Lege das Bündchen vor dich hin, so dass die Naht genau in der Mitte vor dir liegt. auf der gegenüberliegenden Seite setzt du eine Stecknadel oder eine Klammer. Die beiden Seitenpunkte die sich ebenfalls dadurch ergeben markierst du dir ebenfalls mit einer Stecknadel oder Klammer. Dies ist sehr wichtig damit du das Bündchen danach gleichmässig an das Kleidungsstück stecken und festnähen kannst. Wenn du die Punkte markiert hast schaut das in etwa so aus:

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Das gleiche machst du auch an deinem Kleidungsstück wo du das Bündchen drannähen willst.

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

5. Das Bündchen am Kleidungsstück feststecken

 

Jetzt Ziehst du den Teil des Kleidungsstücks wo du das Bündchen annähen willst durch das Bündchen. Stecke nun die offene Kante des Bündchens rechts auf rechts an den Saum an den du es annähen möchtest. Lege immer einen markierten Punkt auf einen anderen. Achte darauf dass die Nähte schön aufeinander treffen.

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

6. Das Bündchen annähen

 

Jetzt endlich können wir an die Nähmaschine 😀 . Ich nähe meine Bündchen auf der Innenseite mit der Overlock an. Wenn du einen Freiarm hast kannst du auch auf der Aussenseite (also auf dem Bündchen) nähen. Dehne dabei das Bündchen immer auf die benötigte Länge um es faltenfrei an dein Kleidungsstück zu nähen. Am besten startest du direkt vor der Naht. Halte die Stoffe dabei gut fest damit die Nähte nicht verrutschen können und sie am Ende schön aufeinander treffen.

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Und fertig ist dein Bündchen 😀

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Bündchen nähen Anleitung

 

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Tutorial weiterhelfen 🙂 . Folge mir auf Pinterest, Facebook und Instagram um keine meiner Anleitungen und Posts mehr zu verpassen! Ich wünsch dir einen kreativen Tag & viel Freude beim Bündchen nähen 🙂 .

 

@Sewlala

Write a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X